Spielberichte Saison 2019/2020 | 1. Frauen

SV Eintracht Rostock – SV Warnemünde 16:42 (8:19)

Während der gastgebende SV Eintracht Rostock in der laufenden Serie noch keinen Punkt erobern konnte, gab der Ortsnachbar SV Warnemünde noch keinen Zähler ab. Mit dieser Ungleichheit war der Sieg der Ostseestädter auch in der Höhe von 42:16 Toren fast vorprogrammiert. Nur bis zum 4:4 (10.) schien es, als wollte die Eintracht dem Favoriten die Stirn bieten. Der von Maxi Boelter für Warnemünde vergebene Strafwurf war wohl der Weckruf für die Gäste, die dann fast im Minutentack die sich bietenden Torchancen nutzten. So war das Match schon vor dem 19:8 zur Pause für Warnemünde entschieden. Alle Feldspieler des Gastes kamen zum erfolgreichen Abschluss. „Eintracht befindet sich momentan im kompletten Umbruch und hat eine sehr junge Mannschaft, die muss sich im Frauenbereich zunächst einfinden“, schätzte SVW-Coach Stefan Strack ein. „Zur Orientierung für uns selbst kann das Spiel nicht herangezogen werden.“ Aus einer geschlossenen agierenden Mannschaft des SVW hob der Trainer Katharina Jens etwas hervor. Und dies nicht nur ihrer zehn Treffer wegen. Sie machte einen „starken Jobgehoben in der Abwehr und im Angriff. 

SV Warnemünde: Michelle Bladt, Annalena Knoop – Charlene Than 2, Judith Eisenberger 1, Maxi Boelter 1, Maria Kessy Czarschka 5/1, Josy Jodmikat 6, Anna Maske 6, Katharina Pingel 5, Katharina Jens 10, Leandra Schwebke 6.