Spielberichte Saison 2019/2020 | 1. Männer

Sicherer Warnemünder Auswärtssieg in Grimmen

Grimmener HSV - SV Warnemünde 23:27 (12:14)

Trotz weiterer Besetzungssorgen bei den Handballmännern des SV Warnemünde, diesmal fehlten Leon Funke, Lasse Goldschmidt, Felix Fick, Sascha Stolze und weiterhin Samuel Wolfgramm, machten die Ostseestädter beim heimstarken HSV Grimmen ein solides Spiel und gewannen letztendlich sicher mit 27:23 Toren. So fiel das Fazit der Trainer Thomas Wienke und Florian Polkehn absolut positiv aus. „Unsere Mannschaft spielte von vorne weg und war eigentlich nie in Bedrängnis, das Spiel verlieren zu können. Die Defensive stand wie eine Mauer, die kaum zu überwinden war. Vorne gingen wir in die Tiefe, schufen so die Räume und nutzten die sich bietenden Torchancen gut“, umriss Thomas Wienke kurz den Spielverlauf. Nach anfänglichem Abtasten bis zum 4:4 (5.) bekamen die Ostseestädter mehr und mehr Oberwasser.

Warnemünde ging mit 10:6 (16.) in Führung und blieb auch mit dem 14:12 zur Halbzeit weiter in der Vorhand. Nach dem Seitenwechsel pegelte sich der Vorsprung der Gäste bei drei, vier Treffer ein. Nur beim 22:21 (51.) wurde es für das SVW-Team nochmals eng. Aber drei Tore vom wieder genesenen Arne Reiser und der letzte Treffer von Alexander Holst stellten die sichere Führung zu den Hausherren wieder her. Warnemünde gewann verdient, hatte die deutlich bessere Abwehr und war auch im Angriff von allen Positionen toreffektiver. Sehenswert noch die Spieleröffnung in jeder Halbzeit: Auf direkte Anspiele des Torwartes erzielte zunächst Rechtaußen Yannick Schulz und dann Linksaußen Alexander Holst sehenswerte Kempa-Treffer.

SV Warnemünde: Maik Hintze, Finn Härtel – Marcus Kalbe, John Schmeling 1, Peter Schmidt, Yannick Schulz 7, Johannes Spitzner 5, Tommy Jung 1, Andreas Mielke 1, Karl Bardosch 4/3, Arne Reiser 4, Alexander Holst 4.