Spielberichte Saison 2019/2020 | 1. Männer

Warnemünder Männer bezwingen Stralsunder Reserve

SV Warnemünde – Stralsunder HV II 23:19 (7:9)

Die Männer des SV Warnemünde steuerten zur umfangreichen Saisoneröffnung in eigener Halle gegen die Reserve des Oberligisten Stralsunder HV einen letztendlich verdienten 23:19-Sieg bei. Zunächst sah es aber nicht sonderlich gut aus. Zwar spielte die Abwehr der Ostseestädter wieder stabil, aber nach vorne passierte zunächst einfach zu wenig. So nahmen die Heimtrainer Thomas Wienke und Florian Polkehn beim 2:5 (12.) schon eine Auszeit. Der Nutzen dieser kurzen Ansage lag darin, dass der Rückstand bis zum 7:9 zur Halbzeit nicht größer wurde. „Es lag wohl an den Umständen des langen Tages, dass unsere Spieler abends zunächst nicht richtig wach waren“, meinte Thomas Wienke im Nachhinein. „Wir besprachen in der Pause nochmals die Marschrichtung für die zweite Hälfte, die dann auch eingehalten wurde.“ Die entscheidende Phase für den Warnemünder Erfolg wurde mit dem 12:11 (40.) durch Felix Fick eingeläutet. Stralsund versuchte die „Gangart“ zu verschärfen, kassierte dafür weitere Zeitstrafen (insgesamt 7) und musste die Hausherren auf vorentscheidende 17:13 (47.) ziehen lassen. Zwar machten die Gastgeber gerade im zweiten Spielabschnitt zu wenig aus dem häufige Überzahlspiel, sie hielten den Vier-Tore-Vorsprung aber bis zum Schlusssignal. „Ich hatte nie das Gefühl, dass wir die Partie verlieren könnten“, fügte Florian Polkehn nach dem Abpfiff noch an.
SV Warnemünde: Finn Härtel, Leon Funke – John Schmeling, Yannick Schulz 1, Johannes Spitzner 5, Lasse Goldschmidt 4/1, Tommy Jung 1, Karl Bardosch, Felix Fick 4/2, Andreas Mielke, Arne Reiser 4, Peter Schmidt, Sascha Stolze 4, Alexander Holst.