Spielberichte Saison 2019/2020 | 2. Männer

Stark gespielt, aber sich nur halb belohnt

SV Warnemünde II – HV Altentreptow 26:26 (13:15)

Ein recht starker Auftritt der Reserve des SV Warnemünde gegen die Handball-Männer des Staffelmitfavoriten HV Altentreptow. Am Ende belohnten sich die Ostseestädter mit dem 26:26-Unentschieden aber nur mit einem Punkt. Nach einer 10:16-Führung wurde die Abwehr der Hausherren etwas löchrig. Zwar entschärfte der der junge Finn Härtel bis zur Pause schon zwei Siebenmeter, seine Vorderleute waren aber oft zu spät am ballführenden Akteur der Gäste. Ein ähnlicher Verlauf dann im zweiten Teil der Partie. Die Einheimischen spielten mit viel Leidenschaft weiter und kamen trotz zwei vergebener Strafwürfe wieder mit 23:20 (48.) in die Vorhand. Die knappe Führung hielt bis 20 Sekunden vor dem Schlusssignal. Dann nutzten die Gäste die letzte Unaufmerksamkeit in der Warnemünder Defensive doch noch zum Ausgleich. So ärgerte sich der erfahrene Tim Klusmann besonders. Derzeit etwas angeschlagen, trieb er seine Mannschaftskameraden diesmal von der Bank aus als Interimscoach an.

SV Warnemünde II: Finn Härtel – Jon Schmeling 6, Jonas Dierking 7, Toni Krüger, Alexander Trupp 1, Daniel Brauer1, Philipp Brüdigam 3, Peter Schmidt 1, Carlo Schulz 1, Marcus Kalbe 5, Christian Vogel 1, Bjarne Lorentzen.