Spielberichte Saison 2019/2020 | 1. Frauen

SSV Einheit Teterow - SV Warnemünde 18:27 (6:16)

Zum letzten Spiel des Kalenderjahres waren die Damen des SV Warnemünde beim SSV Einheit Teterow unterwegs. Die Ostseestädterinnen um Trainer Stefan Strack machten sich noch einmal ein schönes Geschenk zu den bevorstehenden Feiertagen und gewannen die Partie recht deutlich mit 27:18 Toren. „Da in der regulären Halle gebaut wurde, musste in eine andere ausgewichen werden. Diese war sehr rutschig und es durfte nicht mit ‚Backe‘ schilderte der SVW-Coach die Ausgangssituation in der Hechtstadt. „Wir wollte beide Punkte, mussten dazu aber erst ins Spiel kommen.“ Deshalb gaben die Warnemünderinnen über ein 2:0 in der Anfangsphase bis zum vorentscheidendes 16:6 zur Pause alles und sorgten so für klare Verhältnisse. Einziges Manko im gesamten Warnemünder Spiel war, dass zu viele Torchancen nicht genutzt wurden. Vor allen nach dem Seitenwechsel ließen sich die Gäste zu sehr von der Teterower Hektik anstecken. „Ab der 44. Minute besannen sich unsere Spielerinnen aber wieder auf das eigene Können und ließen bis zum Schlusspfiff kaum noch etwas anbrennen“, war Stefan Strack letztendlich mit den neun Toren Vorsprung zufrieden.

SV Warnemünde: Michelle Bladt, Annalena Knoop – Charlene Than, Maria Kessy Czarschka 3, Judith Eisenberger 4/3, Maxi Boelter 5/1, Josy Jodmikat 4, Katharina Pingel 2, Anna Maske 2, Katharina Jens, Leandra Schwebke 5, Anne Marzahl 2.